Verbesserung bei Trauerfeiern am Grab

Mobile Mikrofonanlage für den Friedhof Verbesserung bei Trauerfeiern am Grab
Bei Beerdigungen auf unserem Friedhof war der Zelebrant/die Zelebrantin (Priester, Gemeinde- oder Pastoralreferentin, Trauerrednerin usw.) für die Meisten der Trauergemeinde nicht oder nur schwer zu verstehen.
Mit unserem Antrag vom 18. Mai sollte hier eine spürbare Verbesserung erreicht werden. Wir waren uns bewusst, dass im laufenden Haushalt hierfür keine Mittel vorgesehen waren und haben vorgeschlagen, die erforderlichen Haushaltsmittel im kommenden Jahr bereit zu stellen.
Die Verwaltung sah bei dem von unserem Antrag verfolgten Ziel durchaus raschen Handlungsbedarf und hat vorgeschlagen, die Anschaffung durch überplanmäßige Haushaltsmittel zu tätigen, wofür wir dankbar sind.
Eine deutliche Mehrheit der Ratsmitglieder stimmte dem Verwaltungsvorschlag und unserem Antrag zu, sodass in Kürze alle Teilnehmer einer Trauerfeier am Grab die Zelebranten deutlich verstehen werden.
Stefan Mächtel

« "Auf Wiedersehen, Luisa!" und "Herzlich willkommen, Axel!" Ein Trimm-Dich-Pfad für Kronau? »